Sommerpasta mit Kürbis-Erbsen Sauce

Zur Zeit wird geerntet, was der Garten zur Verfügung stellt und zudem bieten Obstbäume und -sträucher ihre Früchte auch am Wegesrand an. Ich finde den Sommer einfach klasse, wenn man das Obst und Gemüse direkt von der Hand in den Mund naschen kann. Umso mehr freue ich mich, wenn ich aus dem Garten der Familie oder von Freunden etwas zubereiten darf. Diesmal habe ich aus Muttis Garten eine tolle gelbe Zucchini bekommen und mir überlegt eine leichte Gemüsesauce für ein Sommerpasta-Gericht herzustellen.

Sommerpasta

Wie ihr wisst, probiere ich viele verschiedene Produkte aus, die meistens vegan und glutenfrei sind – so natürlich auch Pasta-Alternativen. Diesmal habe ich ein Sojabohnen Spaghetti ausprobiert. Das klingt vielleicht erstmal merkwürdig und vielleicht gar nicht so lecker, aber wenn man sich überlegt, dass Glasnudeln aus Erbsenmehl sind und die eigentlich ganz gut schmecken, können Spaghetti aus Sojabohnen auch nicht so schlecht sein. Die Zubereitung ist wie bei jeder Pasta recht einfach, Wasser in einem großen Topf zum Kochen bringen und die Pasta hineingeben. Die Sojabohnenpasta überzeugt mit 3-4 Minuten Garzeit in der Zubereitungszeit. Mich hat positiv überrascht, dass die Spaghetti überhaupt nicht labberig (ja, der Gebrauch von Fachworten ist hier wichtig ;)) waren, sondern erstaunlich bissfest. Da die Sojabohnen Spaghetti reich an Eiweiß sind, haben sie auch sehr gut satt gemacht. Damit stellen diese Sojabohnen Spaghetti für mich eine tolle Alternative zu „gewöhnlichen“ Spaghetti dar!

Soy Bean Spaghetti

So jetzt aber mal zur leichten Kürbis-Erbsen Sauce für das Sommerpasta Gericht

Was du brauchst:

  • 1 gelbe Zucchini
  • ca. 100-150g Erbsen (frisch oder TK)
  • 2 Schalotten
  • Kräuter (frisch oder TK)
  • 1 EL Kokosöl
  • 100 ml Wasser oder Gemüsebrühe
  • Salz und Pfeffer zum Abschmecken

Wie es geht:

Als Vorbereitung schälst du die Schalotten und schneidest sie in schmale Ringe. Als nächsten nimmst du die Zucchini, halbierst sie und schneidest sie in etwa daumengroße Stücke. Du brauchst eine große Pfanne in der du das Kokosöl erhitzt auf dem Herd erhitzt. Dann werden zunächst die Schalotten glasig geschmort und anschließend werden die Zucchinistücken mit angebraten. Gib dann etwa 100 ml Wasser oder Gemüsebrühe in die Pfanne und lass die Zucchini bei mittlerer Hitze schmoren bis sie weich werden. Gib auch schon die Erbsen hinzu. Nach ca. 10-15 Minuten müsste das Gemüse fertig gegart sein. Füge nun die Kräuter hinzu und schmecke es mit Salz und Pfeffer ab.

Kürbis-Erbsen Gemüse

Fertig ist die Sommerpasta mit Kürbis-Erbsen Sauce

Soy Bean Spaghetti mit Kürbis-Erbsen-Gemüse

Die Pasta ist von Nutri Nick aus der Nu3 Insiderbox. Diese und weiter Produkte findet ihr hier.

 

Simone

Eigentlich backe ich am liebsten! Irgendwie glaube ich, dass es sowas wie ein Backtalent in meiner Familie gibt. Beim Kochen hingegen bin ich eher einfach gestrickt - es gibt 2 Regeln für ein leckeres Gericht: 1) es muss einfach sein und 2) es soll möglichst bunt sein. Damit ist man schon auf einem guten Weg in Richtung gesunde Ernährung! Mit Nahrungsmitteln und einzelnen Zutaten beschäftige ich mich erst seit einem Jahr und finde es super spannend zu lernen, was Essen mit dem Körper machen kann... einiges davon möchte ich mit euch teilen, darum koche ich für euch in diesem Blog :) Eure Simone

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.