Lupinenjogurt aus Meck-Pomm

Hey Leute,

was für mich an veganer Ernährung wirklich am schwersten ist, ist der Verzicht auf Milcherzeugnisse wie Jogurt, Quark oder auch Käse. Wobei ich tatsächlich körperliche Unterschied feststelle, wenn ich keine Milcherzeugnisse zu mir nehme. Ich habs wirklich probiert, es macht etwas aus! Deshalb ist der Griff zu Sojaprodukten wie Sojamilch, -jogurt oder Tofu natürlich ganz leicht und schnell. Aber auch hier gibt es viele Verfechter und Argumente für und gegen Sojaprodukte. Das kann natürlich jeder halten wie er mag, manch einem schmecken Sojaprodukte vielleicht auch gar nicht, andere hingegen empfinden die Produkte als gute Alternative.

Welche Alternativen gibt es noch für Sojaprodukte?

Wie euch sicher schon im Supermarkt aufgefallen ist, gibt es mittlerweile eine große Auswahl an verschiedenen Milchalternativen. Als bekannteste und aktuell preiswerteste Alternative gibt es die Sojamilch und den Jogurt. Aber es haben sich auch Hafer-, Reis-, Kokosmilch und Nussmilch wie Mandel-, Cashew- oder Macadamiamilch in die Regale gesellt. Bei diesen solltest du, wie bei allen anderen Produkten auch, auf den Anteil von Zucker achten. Viele Hersteller fügen extra Zucker hinzu, damit die Milchalternativen süßer schmecken und du sie eher wieder kaufst. Meistens weist die Bezeichnung „natur“ oder „naturelle“ daraufhin, dass das produkt keinen extra Zuckerzusatz enthält.

Lupinenjogurt – eine echte Alternative

Als Jogurtalternative habe ich bisher meistens auf Sojajogurt gesetzt und mir schmecken einige Sorten wirklich gut. Als Produktneuheitenschnüfflerin freue ich mich  aber total euch heute den Lupinenjogurt von Made with Luve vorzustellen.

Warum ich dieses Produkt so toll finde:

  • es wird aus der blauen Süßlupine gewonnen
  • diese wird in Mecklenburg-Vorpommern angebaut und ist damit ein regionales Produkt (YEAH!!!)
  • damit wird in der Herstellung und dem Transport weniger CO2 produziert und ist damit ökologisch verantwortungsbewusster
  • die Süßlupine ist ein guter Eiweißlieferant – gerade für vegane Ernährung wichtig

Der Lupinenjogurt schmeckt anders als Sojajogurt und für mich sogar besser. Er hat ein tolle cremige Konsistenz und hinterlässt keinen Nachgeschmack. Ich habe ihn mit ein paar frischen Pfirsichen und ein paar Kakaonibs und Kokosflocken verfeinert.

Lupinenjogurt aus Meck-Pomm

Ich finde es wichtig, regionale Erzeugnisse und Hersteller zu unterstützen und der Geschmack hat mich überzeugt. Auch das Lupineneis von Made with Luve habe ich schon probiert und fand es richtig cremig lecker. Aber auch hier Vorsicht mit dem zugesetzten Zucker, die Produkte sind nicht zuckerfrei.  Wie bei allen anderen Dingen gilt auch hier: in Maßen, nicht in Massen verzehren 😉

Probiert es auch und lasst mich wissen, wie ihr die Produkte gefunden habt.

Simone

Eigentlich backe ich am liebsten! Irgendwie glaube ich, dass es sowas wie ein Backtalent in meiner Familie gibt. Beim Kochen hingegen bin ich eher einfach gestrickt - es gibt 2 Regeln für ein leckeres Gericht: 1) es muss einfach sein und 2) es soll möglichst bunt sein. Damit ist man schon auf einem guten Weg in Richtung gesunde Ernährung! Mit Nahrungsmitteln und einzelnen Zutaten beschäftige ich mich erst seit einem Jahr und finde es super spannend zu lernen, was Essen mit dem Körper machen kann... einiges davon möchte ich mit euch teilen, darum koche ich für euch in diesem Blog :) Eure Simone

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.