Kindheitsessen neu aufgelegt: Kokos-Milchreis

Hast du nicht auch Gerichte aus der Kindheit, mit denen du einfach nur Gemütlichkeit, Geborgenheit und Zufriedenheit erinnerst? Oder auch Gerichte, die nur in der Schulkantine richtig gut geschmeckt haben? Bei Eintopf, Senfei oder Milchreis mit Zimt & Zucker gehen wahrscheinlich bei dir auch ein paar Erinnerungslichter an. Bei mir kehrt deshalb gerade der alte, schnöde und doch gemütliche Milchreis zurück in die Küche. Ich weiß gar nicht so richtig warum das auf einmal so ist, aber Milchreis ist mein neues Komfort-Food. Er ist nicht nur richtig lecker, sondern auch das Zubereiten erweckt schon Vorfreude aufs Essen. Natürlich mache ich den Milchreis nicht mehr mit Kuhmilch, sondern habe einige Milchalternativen ausprobiert und bin mit Kokosmilch richtig zufrieden.

Hier ist also mein Rezept für ein Kindheitsessen neu aufgelegt: Kokos-Milchreis

Was du brauchst:Kokos-Milchreis

  • 100g Milchreis
  • 1 EL Ahornsirup
  • 400ml Kokosmilch von Alpro

oder

  • 200ml cremige Kokosmilch aus der Dose + 200 ml Wasser
  • Optional: Zimt, Mandelmus

Wie es geht:

Du brauchst einen kleinen Topf, in den du die Kokosmilch zum Erwärmen hineingibst. Dann gibst du den Milchreis hinein und bringst das ganze zum Kochen. Wenn die Milch kocht, kannst du den Herd auf die halbe Temperatur herunterstellen, nun muss der Milchreis nur noch ausquellen. Dies dauert ca. 20-25 Minuten. Rühre zwischendurch den Milchreis immer mal wieder um, damit er nicht anbrennt. Gib dann den Ahornsirup hinzu. Wenn der Milchreis schön klebrig und sehmig ist, ist er fertig. Portioniere den Milchreis mit 2 Löffeln auf einem Teller, gib Zimt & Zucker darüber, einen extra Schuß Ahornsirup oder ein bisschen Mandelmus. Dann noch 1-2 Scheiben der Sharonfrucht und schon ist ein leckeres Kinder- oder Komfortessen fertig.

Solltest du die Kokosmilch aus der Dose verwenden, dann mische diese bitte zur Hälfte mit Wasser, da der Milchreis sonst wahnsinnig mächtig wird. Es ist als würdest du Milchreis mit Sahne kochen – also lieber etwas verdünnen. Die Kokosmilch von Alpro ist ebenso dünnflüssig wie Nuss-, Hafer- oder Reismilch.

Kokos-Milchreis

Simone

Eigentlich backe ich am liebsten! Irgendwie glaube ich, dass es sowas wie ein Backtalent in meiner Familie gibt. Beim Kochen hingegen bin ich eher einfach gestrickt - es gibt 2 Regeln für ein leckeres Gericht: 1) es muss einfach sein und 2) es soll möglichst bunt sein. Damit ist man schon auf einem guten Weg in Richtung gesunde Ernährung! Mit Nahrungsmitteln und einzelnen Zutaten beschäftige ich mich erst seit einem Jahr und finde es super spannend zu lernen, was Essen mit dem Körper machen kann... einiges davon möchte ich mit euch teilen, darum koche ich für euch in diesem Blog :) Eure Simone

Das könnte Dich auch interessieren...

2 Antworten

  1. Elisabeth sagt:

    Klasse Idee, danke für das Rezept 😉
    LG

  2. Hans sagt:

    Das sieht so lecker aus!

    Viele liebe Grüße aus dem Hotel Gröden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.